MESCHMASCH-Beiträge

Es ist besser, eine europäische Sichtweise beim autonomen Fahren zu haben. Das wollen wir auch hier in den USA erreichen. John Krafcik, Chef der Roboterautos von Alphabet

Zwischen Alm und All: Wie KI und Roboter die Arbeit revolutionieren (könnten) in der Presseschau 18/27

On Juli 6, 2018, Posted by , In Presseschau, With No Comments

Roboter und KI in Weltraum und Industrie – und der erste Bot geht in Rente. Google will starke KI entwickeln, die wie Menschen denkt und in der Schweiz erobern digitale Assistenten die Banken.

Fundstück der Woche: Der digitale Wald

Der deutsche Wald. Unesco-Weltkulturerbe, Lebensraum für Millionen Tiere und Pflanzen und bald Spielwiese für die KI-Forschung? Die Berliner Forschungsgruppe terra0 arbeitet an einem Konzept eines völlig autonomen Ökosystems. 

Meine Vision von Alexa und Echo ist, der „Star Trek“-Computer zu sein und einfach alles beantworten zu können. David Limp, Chef der Geräte-Sparte beim US-Unternehmen Amazon

KI in Sprache, Sport und Seniorenheim sowie eine Stimme aus dem Bundestag in der Presseschau 18/26

On Juni 29, 2018, Posted by , In Presseschau, With No Comments

Die heutige Presseschau zeigt vor allem eines: KI und Roboter sind in immer mehr Lebensbereichen relevant. Von der sportlichen Freizeit über das schlaue Zuhause bis zur alltäglichen Kommunikation. Auch politische Regulierung war Thema diese Woche.

Künstliche Intelligenz: Die Macht erwacht?

„Wer die Führung bei der künstlichen Intelligenz übernimmt, wird die Welt regieren“, hat Russlands Präsident Wladimir Putin im vergangenen Jahr prophezeit. Ob diese Vorhersage tatsächlich so eintreten wird oder ob es sich doch eher um eine Übertreibung handelt, wird die Zukunft zeigen, schreibt Bundestagsabgeordnete Nadine Schön.

Ein herzliches Willkommen auf MESCHMASCH!

On Juni 26, 2018, Posted by , In Allgemein, With No Comments

MESCHMASCH, das ist das neue Portal zum Thema Künstliche Intelligenz und Robotik. Warum MESCHMASCH? Weil die Grenzen zwischen Mensch und Maschine durch die Fortschritte bei Künstlicher Intelligenz und Robotik verschwimmen. MESCHMASCH, das erinnert an Mischmasch und MEnSCHMASCHine. Hier erzählen wir kurz, was wir anbieten.

Fundstück der Woche: „Sunspring“

Was passiert, wenn man eine Künstliche Intelligenz mit Drehbüchern dutzender SciFi- und Actionfilmen aus den 80er und 90er Jahren füttert?

Der Mensch muss die Maschine verstehen, das halte ich für den Schlüssel zum Vertrauen. Martina Mara, Professorin für Roboterpsychologie, Johannes-Kepler-Universität, Linz

Von neuen Kollegen, digitalen Wachhunden und wiederauferstandenen Künstlern in der Presseschau 18/25

On Juni 22, 2018, Posted by , In Presseschau, _e("By ","advertica") ,,,, , With No Comments

In den nächsten Jahren werden wir mehr und mehr mit Künstlicher Intelligenz und Robotern zu tun haben als es jetzt noch der Fall ist. Altenpfleger, Empfangsdame im Hotel oder Versicherungsangestellter sind in Japan beispielsweise Berufe, die bereits von Robotern übernommen werden. Doch wie denkt eigentlich der Mensch über seinen neuen „Kollegen“?

Keine Panik!

 „Weit draußen in den unerforschten Einöden eines total aus der Mode gekommenen Ausläufers des westlichen Spiralarms der Galaxis leuchtet unbeachtet eine kleine gelbe Sonne. Um sie kreist in einer Entfernung von ungefähr achtundneunzig Millionen Meilen ein absolut unbedeutender, blaugrüner Planet, dessen vom Affen abstammenden Bioformen so erstaunlich primitiv sind, dass…

Wie ein israelisches Start-up vom Google-Glass-Scheitern lernte

Künstliche Intelligenz für die Massen? In der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin stellte der israelische Start-up-Unternehmer Ziv Aviram sein jüngstes Projekt vor: die OrCam MyEye. 350 Millionen sehbehinderten oder blinden Menschen soll das Wearable helfen, ihre Umwelt besser wahrzunehmen.

Eine Künstliche Intelligenz braucht standardisierte Muster, um daraus verlässliche Schlüsse ziehen zu können. Aber die gibt es im Gehirn kaum. Henrik Walter, Hirnforscher, Charité Berlin

Gedankenübertragung, Arbeitswelt 4.0 und gärtnernde Roboter in der Presseschau 18/24

On Juni 15, 2018, Posted by , In Presseschau, _e("By ","advertica") ,,, , With No Comments

Die Vernetzung zwischen Mensch und Maschine betrifft alle Lebensbereiche. Wie sich unsere Arbeitswelt dadurch verändern könnte und warum es ein deutsch-französisches KI-Forschungszentrum braucht. Das und mehr sind die Themen in der Presseschau.